Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


SV Wesenitztal - FV Blau-Weiß Zschachwitz 3:2 (1:1)

1. Mannschaft

Am 7. Spieltag gastierte der Aufsteiger aus Zschachwitz im Wesenitztal. Nur ein Punkt trennte beide Mannschaften vor der Partie. Ein Sieg war fast schon Pflicht. Zu Beginn des ersten Abschnittes war den Hausherren der durchwachsene Saisonstart anzumerken. Aber Voigt vergab allein vor Droßel die beste Chance zur Gästeführung. 

Auf der Gegenseite wird Martin Schiefner in der 13. Spielminute im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandet Philipp Seddig zum 1:0. In der Folge bieten sich weitere Chancen für die Hausherren. Doch Gästetorhüter Schramm pariert mehrfach glänzend und bewahrt somit seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Und so kommen die Gäste in der 39. Minute ihrerseits zum Ausgleich. Nach einem langen Ball geht der Angreifer der Dresdner zu Boden. Schiedsrichter Schulze entscheidet auch in dieser Situation auf Strafstoß, den Klappan zum 1:1 abschließt. Nach weiteren Chancen für beide Mannschaften auf den Führungstreffer, geht es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause. 

Im zweiten Abschnitt sind die Hausherren die deutlich aktivere Mannschaft. Doch beste Chancen, u.a. von Lorenz Thomas und Martin Schiefner, bleiben zu diesem Zeitpunkt ungenutzt. Und so gehen die Zschachwitzer sehr überraschend nach einem langen Ball auf Goldberg in Führung (83. Minute). Das Glück des Tüchtigen war jedoch auf der Seiten der Hausherren. Per Doppelschlag (88., 90. Min.) markiert Martin Schiefner den umjubelten und hochverdienten Heimsieg für den SVW.

Tor SVW: 2x Martin Schiefner, Philipp Seddig, 

SVW mit: Droßel – Graage, Wenzel, Seddig, V.Steglich, Herzig, Schöne, Neubert (65. Kaboth), Mehnert (67. Leuner), Thomas (82. Richter), Schiefner

Eisold, 08.10.2023 Zurück