Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonntag, 03.03.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SG Crostwitz 1981

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 02.03.2024
um 14:00 Uhr Heimspiel gegen
SG Stahl Schmiedeberg

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 17 43
2 Dresdner SC 1898 16 33
3 SG Dresden Striesen 16 29
4 FSV Oderwitz 02 16 27
5 SV Wesenitztal 16 23
6 TSV Rotation Dresden 1990 16 23
7 Radeberger SV 17 23
8 SG Weixdorf 17 21
9 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 15 20
10 SV Post Germania Bautzen 16 20
11 BSV 68 Sebnitz 16 19
12 Hoyerswerdaer FC 16 18
13 SG Crostwitz 1981 16 18
14 Königswarthaer SV 16 17
15 VfB Weißwasser 1909 15 16
16 FV Blau-Weiß Zschachwitz 17 14

    

    


Dresdner SC 1898 - SV Wesenitztal 1:3 (1:2)

1. Mannschaft

Immer wieder im Oktober..., heißt es die letzten Jahre für den SVW. Nach den Auswärtssiegen der letzten Jahre, hofften die Mannen von Trainer Kühn auch dieses Mal, ganz wichtige Punkte aus dem Ostragehege zu entführen und nach dem Heimsieg gegen Radeberg bis auf einen Punkt an die Gastgeber heranrücken zu können.

Die Partie beginnt ohne großes Abtasten. Bereits nach zwei Minuten klärt Moritz Wenzel den Abschluss von Lucic-Jozak von der Torlinie. Aber auch der SVW lässt nicht viel Zeit verstreichen und scheitert nur kurz darauf durch Philipp Seddig aus 40 Metern am Querbalken, ehe Martin Schiefner bereits in der 10. Minute zum 1:0 für den SVW trifft. Abermals ist Torhüter Böse zu weit vor seinem Tor postiert, der Ball prallt von der Latte zurück und Martin Schiefner vollendet das folgende Zuspiel problemlos zur Führung. In der Folge sind die Hausherren um Spielkontrolle bemüht, werden jedoch durch das gute Pressing des SVW immer wieder in Bedrängnis gebracht. Dennoch gelingt der Ausgleich durch einen abgefälschten Kopfballtreffer von Dzenan Hot in der 37. Minute. Der SVW bleibt allerdings in der Offensive gefährlich und geht durch Martin Schiefner in der Nachspielzeit (45.+3) abermals in Führung.

Auch im zweiten Abschnitt startet der SVW ohne größere Anlaufzeit. Gerade einmal vier Minuten sind gespielt, als Robert Lauterbach nach guter Vorarbeit von Schiefner auf 1:3 stellt. Den Hausherren gelingt es in der Folge bis auf einen Abschluss von Wetzel sowie die Kopfballgelegenheit von Sternhagen in der Nachspielzeit, nur selten offensive Akzente zu setzen. Und so verzeichnet der SVW die beste Chance der zweiten Halbzeit. Doch Lorenz Thomas verpasst nach Zuspiel von Tilmann Neubert knapp den vierten Treffer.

Letztendlich steht ein verdienter Auswärtssieg und somit die erste Heimniederlage für die Friedrichstädter in dieser Saison zu Buche.

Tore SVW: 2x Martin Schiefner, Robert Lauterbach

SVW mit: Droßel – Graage, Herzig, Wenzel, Schöne, Seddig (41. Schramm), Neubert (90. Richter), Steglich, Thomas, Lauterbach (68. Leuner), Schiefner

Eisold, 29.10.2023 Zurück