Start Mannschaften Saison-Archiv Sponsoren Verein Sportstätten Fotos Kontakt Impressum

1. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 20.04.2024
um 12:45 Uhr Heimspiel gegen
FSV Oderwitz 02

2. Mannschaft
Punktspiel
Sonnabend, 20.04.2024
um 15:00 Uhr Auswärts bei
SCE Bahratal/Berggießhübel

Nachwuchsspiele


    Sp Pk
1 FV Eintracht Niesky 22 52
2 Dresdner SC 1898 22 51
3 FSV Oderwitz 02 22 37
4 SG Dresden Striesen 22 36
5 SV Wesenitztal 21 36
6 FSV 1990 Neusalza-Spremberg 22 33
7 TSV Rotation Dresden 1990 22 30
8 SG Weixdorf 22 29
9 Radeberger SV 22 29
10 Hoyerswerdaer FC 22 27
11 SV Post Germania Bautzen 22 27
12 BSV 68 Sebnitz 22 26
13 Königswarthaer SV 21 24
14 FV Blau-Weiß Zschachwitz 22 21
15 SG Crostwitz 1981 22 21
16 VfB Weißwasser 1909 22 17

    

    


SV Wesenitztal - Post Germania Bautzen 2:0 (2:0)

1. Mannschaft

Mit einem „Heimspiel“ in Weißig startete der SVW ins neue Fussballjahr. Gegen den Aufsteiger aus Bautzen galt es das verbliebene Nachholespiel der Hinrunde erfolgreich zu gestalten, um weiterhin einen oberen Platz im eng gestaffelten Mittelfeld zu belegen.

Die erste gute Gelegenheit bot sich direkt in der Anfangsphase für Philipp Schramm. Doch sein Kofpball verfehlte nach einer Ecke knapp das Dreiangel. In der 15. Minute die frühe Führung. Paul Leuner ist zur Stelle und markiert das 1:0. Die Gäste finden zwar trotz des Gegentores nun etwas besser in die Partie, agieren aber insgesamt wenig zwingend. Gefährlicher bleiben die Hausherren. Nachdem Martin Schiefner die Gelgenheit zum 2:0 verpasst, erhöht Lorenz Thomas nach starker Vorarbeit von Martin Schiefner auf 2:0 (43.). Bautzen verzeichnet im ersten Abschnitt nur eine nennenswerte Chance. Doch Eric Droßel ist auf dem Posten und pariert sehenswert.

In der zweiten Hälfte ist die Heimmannschaft anfangs um Spielkontrolle bemüht, während die Gäste etwas besser ins Spiel kommen. Dennoch ergeben sich gute Möglichkeiten, u.a. durch Paul Leuner - nach schöner Vorabeit von Moritz Wenzel. In der 64. Minute bejubeln die Gäste nach einem Freistoß den vermeintlichen Anschlusstreffer, der jedoch abseitsbedingt keine Anerkennung findet. Wenig später (70.) agieren die Gäste nur noch zu zehnt. Trotz hochkarätiger Chancen durch Martin Schiefner, Paul Leuner und Robert Lauterbach bleibt es jedoch beim hochverdienten 2:0.

Torschützen: Paul Leuner, Lorenz Thomas

SVW mit: Droßel – Kaboth, Herzig, Graage, Schöne, Hoppadietz, Schramm (90+1. Glöß), Thomas (90+3. Vieweg), Wenzel, Leuner (87. Richter), Schiefner (78. Lauterbach)

 

Eisold, 12.02.2024 Zurück